Arbeitsrecht in Bochum
Arbeitsrecht in Bochum

Grundsätzlich kann das Arbeitsrecht unterteilt werden in das Individualarbeitsrecht und das Kollektivarbeitsrecht. Während das Individualarbeitsrecht die Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern in den Mittelpunkt rückt, sind die Beziehungen zwischen Arbeitgebern, Gewerkschaften und anderen Arbeitnehmervertretungen das Thema des Kollektivarbeitsrechts.

Individualarbeitsrecht - Arbeitgeber

Arbeitgeber benötigen umfangreiche Informationen, wenn es um die Gestaltung eines Arbeitsvertrages geht. Wir beraten und unterstützen Freiberufler und Selbstständige, die Mitarbeiter einstellen möchten oder bereits eingestellt haben. In diesem Zusammenhang gibt es viele Faktoren, die Beachtung finden müssen. Als Ihr Rechtsanwalt kennen wir die Einzelheiten und unterstützen Sie bei der Gestaltung von einem Arbeitsvertrag. Dies ist die Voraussetzung, um alles auf eine sichere und solide Basis stellen zu können.

Unsere Leistungen stehen sowohl kleineren Unternehmen, die nur einen oder wenige Angestellte besitzen, als auch mittelgroßen oder großen Unternehmen mit bis zu mehreren hundert oder tausend Angestellten offen.

Individualarbeitsrecht - Arbeitnehmer

Beim Individualarbeitsrecht ergeben sich nicht nur viele Fragen bei der Aufnahme einer Arbeit, sondern auch zu einem späteren Zeitpunkt sowie bei der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. Im letztgenannten Fall kann es sich um eine Kündigung oder um eine Aufhebung des Arbeitsverhältnisses im beiderseitigen Einvernehmen handeln.

Das Arbeitsrecht macht detaillierte Aussagen zu folgenden Themen:

Gestaltung von Arbeitsverträgen

Urlaub

Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer

Abmahnung

Kündigung

Abfindung

Aufhebungsvertrag

In der heutigen Zeit gewinnt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zunehmend an Bedeutung. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer, die Kinder erziehen als auch für diejenigen, die einen kranken oder älteren Angehörigen pflegen möchten. Wir beraten Sie umfassend zu allen Fragen, die in diesem Zusammenhang auf Sie zukommen und klären Sie über Ihre Rechte und Pflichten auf. In und um Bochum verhelfen wir Ihnen zu Ihrem Recht.

Kollektivarbeitsrecht – Arbeitsrecht zur Vertretung der Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Neben dem Individualarbeitsrecht, das einen großen Teil unserer Tätigkeit ausmacht, gibt es das Kollektivarbeitsrecht. Dieses Fachgebiet stellt nicht die Beziehungen zwischen den einzelnen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, sondern die Beziehungen zwischen den Arbeitgeber- und den Arbeitnehmervertretungen in den Vordergrund. Das Arbeitsrecht macht hierzu zahlreiche Aussagen, mit denen sich die Mitglieder der Arbeitgeber- und der Arbeitnehmervertretungen vertraut machen sollten. In Bochum unterstützen wir Sie gern dabei und bieten Ihnen eine Beratung zu verschiedenen Themen an.

Das Kollektivarbeitsrecht kommt vor allem in mittelständischen und großen Unternehmen zur Anwendung. Denn erst ab einer gewissen Größe des Unternehmens versteht die Pflicht, eine Arbeitgeber- und eine Arbeitnehmervertretung einzurichten. In welchem Umfang dies geschehen muss, hängt wiederum von der Art und der Größe des jeweiligen Unternehmens ab.

Gerne sind wir bereit, Sie in allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen kompetent und qualifiziert zu beraten. Herr Rechtsanwalt Rechtsanwälte und Notare aus Bochum - Schwarze, Dr. OskampHeiner Hanefeld, seit 10 Jahren als Fachanwalt für Arbeitsrecht tätig, vertritt Ihre Interessen außergerichtlich oder vor allen deutschen Arbeitsgerichten in allen Instanzen (Arbeitsgericht, Landesarbeitsgericht, Bundesarbeitsgericht).

FAQs - häufig gestellte Fragen

Die Hauptpflicht eines Arbeitgebers ist die Vergütung des Arbeitnehmers für seine Leistung nach § 611 Absatz 1 BGB. Dies ist nach § 38 ff. des Einkommensteuergesetzes pünktlich und ordnungsgemäß zu tun und im Arbeitsvertrag festzuhalten.

Als Teil des Arbeitsrechts sind unter anderem folgende Nebenpflichten zu nennen:

  • Beschäftigungspflicht
  • Fürsorge- und Schutz- bzw. Sorgfaltspflicht
  • Gleichbehandlung
  • Datenschutz
  • Schutz vor Diskriminierung oder sexueller Belästigung

Die Hauptpflicht eines Arbeitnehmers ist die Arbeitspflicht. Dies ergibt sich aus § 611 Absatz 1 BGB.

Als Nebenpflichten sind unter anderem zu nennen:

  • Verschwiegenheitspflicht
  • Treuepflicht
  • Auskunfts-, Rechenschafts- und Herausgabepflicht

Die Rechte des Arbeitgebers entsprechen gleichermaßen den Pflichten des Arbeitnehmers. So kann ein Arbeitgeber auf das Recht der Treue des Arbeitnehmers bestehen. Außerdem hat der Arbeitgeber das Weisungsrecht, womit die Leistung des Arbeitnehmers sowie der Ort und der Umfang der Beschäftigung festgelegt werden kann.

Die Pflichten eines Arbeitgebers bestimmen die Rechte eines Arbeitnehmers. Zum einen hat er Anspruch auf eine pünktliche Lohnzahlung und ordnungsgemäße Beschäftigung. Gleichermaßen hat er Anspruch auf Urlaubstage, die Einhaltung des Arbeitsschutzes und die Erstellung eines Arbeitszeugnisses.